Breadcrumbs

Frühjahr 2019

Der nackte Wahnsinn

Stück: Michael Frayn
Regie: Evi Leutgeb


Im Oktober 2017 bringt die Theatergruppe Zwettl unter der Regie von Michaela Mikesch bereits ihr fünftes Märchenmusical auf die Bühne. Nach „Der Zauberer von Oz“, „Die Schöne und das Biest“, „Peter Pan“ und „Der König und Ich“ steht „Dornröschen“ nach den Gebrüdern Grimm auf dem Programm.

Zum Inhalt: Im Königsschloss wird die Geburt von Prinzessin Aurora Rose mit einem großen Fest gefeiert. Doch es gibt eine unliebsame Überraschung. Magica, die dreizehnte Fee des Reiches, die aufgrund einer alten Fehde nicht eingeladen wurde, erscheint und belegt die Prinzessin mit einem Fluch: An ihrem sechzehnten Geburtstag wird sie sich an einer Spindel stechen und sterben. Die Fee Lollipop kann den Fluch in einen 100-jährigen Schlaf abmildern und die Feenkönigin beschließt Aurora vor der ganzen Welt zu verstecken. Aber wird es den Feen auf diese Weise gelingen, die Prinzessin vor Magicas bösem Zauber zu retten?

- See more at: http://www.theater.zwettl.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1&Itemid=104#sthash.Tk4PffNn.dpuf

m Oktober 2017 bringt die Theatergruppe Zwettl unter der Regie von Michaela Mikesch bereits ihr fünftes Märchenmusical auf die Bühne. Nach „Der Zauberer von Oz“, „Die Schöne und das Biest“, „Peter Pan“ und „Der König und Ich“ steht „Dornröschen“ nach den Gebrüdern Grimm auf dem Programm.

Zum Inhalt: Im Königsschloss wird die Geburt von Prinzessin Aurora Rose mit einem großen Fest gefeiert. Doch es gibt eine unliebsame Überraschung. Magica, die dreizehnte Fee des Reiches, die aufgrund einer alten Fehde nicht eingeladen wurde, erscheint und belegt die Prinzessin mit einem Fluch: An ihrem sechzehnten Geburtstag wird sie sich an einer Spindel stechen und sterben. Die Fee Lollipop kann den Fluch in einen 100-jährigen Schlaf abmildern und die Feenkönigin beschließt Aurora vor der ganzen Welt zu verstecken. Aber wird es den Feen auf diese Weise gelingen, die Prinzessin vor Magicas bösem Zauber zu retten?

- See more at: http://www.theater.zwettl.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1&Itemid=104#sthash.Tk4PffNn.dpuf

Zum Inhalt: Wir freuen uns, Ihnen im Frühjahr 2019 "Den nackten Wahnsinn" unter der Regie von Evi Leutgeb zu präsentieren. Das Bühnenstück des britischen Autors Michael Frayn handelt von einer Schauspieltruppe, die den ersten Akt von "Nothing on" einstudiert. Dabei sollen sich pointiert Türen öffnen und schließen, Requisiten am richtigen Platz stehen, die richtigen Einsätze nicht verpasst werden, usw.

Das ist gar nicht so einfach, erst recht nicht, wenn die Schauspieler ihren Text vergessen, das falsche Timing haben, die Requisiten vergessen, einer von ihnen dem Alkohol zugewandt ist und Eifersüchteleien im Spiel sind. Das treibt den Regisseur in den Wahnsinn, der bei seiner Arbeit mehr als nur Geduld aufbringen muss.

Der erste Akt zeigt die Schauspieltruppe bei der Generalprobe. Als der Autor Michael Frayn eines Abends ein Stück von der Seite beobachtete und bemerkte, dass von hinten betrachtet alles viel amüsanter ist, kam ihm die Idee zu dieser Komödie. Der zweite Akt offenbart somit den ersten Akt nochmals bei einer Aufführung, aber bühnenverkehrt. Bei einer weiteren Aufführung kochen die Emotionen bereits hoch.

Freuen Sie sich auf diesen Komödienklassiker, der bereits rund um den Globus zum Publikumserfolg geworden ist.

 

Zum Inhalt: Im Königsschloss wird die Geburt von Prinzessin Aurora Rose mit einem großen Fest gefeiert. Doch es gibt eine unliebsame Überraschung. Magica, die dreizehnte Fee des Reiches, die aufgrund einer alten Fehde nicht eingeladen wurde, erscheint und belegt die Prinzessin mit einem Fluch: An ihrem sechzehnten Geburtstag wird sie sich an einer Spindel stechen und sterben. Die Fee Lollipop kann den Fluch in einen 100-jährigen Schlaf abmildern und die Feenkönigin beschließt Aurora vor der ganzen Welt zu verstecken. Aber wird es den Feen auf diese Weise gelingen, die Prinzessin vor Magicas bösem Zauber zu retten?

- See more at: http://www.theater.zwettl.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1&Itemid=104#sthash.Tk4PffNn.dpuf
In der Komödie "Die Wunderübung" von Daniel Glattauer wird der Zuschauer Zeuge einer Paartherapie der ungewöhnlichen Art, die sowohl für das Ehepaar, als auch für den Therapeuten eine mehr als überraschende Wendung nimmt. Nach 14 Jahren haben sich Joana und Valentin nur noch wenig zu sagen. Um ihre Ehe zu retten, suchen sie Hilfe bei einem Paartherapeuten. Er versucht die beiden mit Paarübungen und Rollentausch aus der Reserve zu locken, um das "Wunder" der Versöhnung zu bewirken. Sie stellen den Therapeuten aber vor eine schier unlösbare Aufgabe, weil sie schlagfertig kontern, geistegegenwärtig reagieren und brillant rhetorische Tricks nutzen. Nach einem Telefonat ist plötzlich alles anders. Mit diesem Stück feiert Elisabeth Koller ihr Regiedebüt. - See more at: http://www.theater.zwettl.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1&Itemid=104#sthash.VGHRoHlJ.dpuf
In der Komödie "Die Wunderübung" von Daniel Glattauer wird der Zuschauer Zeuge einer Paartherapie der ungewöhnlichen Art, die sowohl für das Ehepaar, als auch für den Therapeuten eine mehr als überraschende Wendung nimmt. Nach 14 Jahren haben sich Joana und Valentin nur noch wenig zu sagen. Um ihre Ehe zu retten, suchen sie Hilfe bei einem Paartherapeuten. Er versucht die beiden mit Paarübungen und Rollentausch aus der Reserve zu locken, um das "Wunder" der Versöhnung zu bewirken. Sie stellen den Therapeuten aber vor eine schier unlösbare Aufgabe, weil sie schlagfertig kontern, geistegegenwärtig reagieren und brillant rhetorische Tricks nutzen. Nach einem Telefonat ist plötzlich alles anders. Mit diesem Stück feiert Elisabeth Koller ihr Regiedebüt. - See more at: http://www.theater.zwettl.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1&Itemid=104#sthash.VGHRoHlJ.dpuf
In der Komödie "Die Wunderübung" von Daniel Glattauer wird der Zuschauer Zeuge einer Paartherapie der ungewöhnlichen Art, die sowohl für das Ehepaar, als auch für den Therapeuten eine mehr als überraschende Wendung nimmt. Nach 14 Jahren haben sich Joana und Valentin nur noch wenig zu sagen. Um ihre Ehe zu retten, suchen sie Hilfe bei einem Paartherapeuten. Er versucht die beiden mit Paarübungen und Rollentausch aus der Reserve zu locken, um das "Wunder" der Versöhnung zu bewirken. Sie stellen den Therapeuten aber vor eine schier unlösbare Aufgabe, weil sie schlagfertig kontern, geistegegenwärtig reagieren und brillant rhetorische Tricks nutzen. Nach einem Telefonat ist plötzlich alles anders. Mit diesem Stück feiert Elisabeth Koller ihr Regiedebüt. - See more at: http://www.theater.zwettl.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1&Itemid=104#sthash.VGHRoHlJ.dpuf
In der Komödie "Die Wunderübung" von Daniel Glattauer wird der Zuschauer Zeuge einer Paartherapie der ungewöhnlichen Art, die sowohl für das Ehepaar, als auch für den Therapeuten eine mehr als überraschende Wendung nimmt. Nach 14 Jahren haben sich Joana und Valentin nur noch wenig zu sagen. Um ihre Ehe zu retten, suchen sie Hilfe bei einem Paartherapeuten. Er versucht die beiden mit Paarübungen und Rollentausch aus der Reserve zu locken, um das "Wunder" der Versöhnung zu bewirken. Sie stellen den Therapeuten aber vor eine schier unlösbare Aufgabe, weil sie schlagfertig kontern, geistegegenwärtig reagieren und brillant rhetorische Tricks nutzen. Nach einem Telefonat ist plötzlich alles anders. Mit diesem Stück feiert Elisabeth Koller ihr Regiedebüt. - See more at: http://www.theater.zwettl.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1&Itemid=104#sthash.VGHRoHlJ.dpuf

Im Oktober 2017 bringt die Theatergruppe Zwettl unter der Regie von Michaela Mikesch bereits ihr fünftes Märchenmusical auf die Bühne. Nach „Der Zauberer von Oz“, „Die Schöne und das Biest“, „Peter Pan“ und „Der König und Ich“ steht „Dornröschen“ nach den Gebrüdern Grimm auf dem Programm.

Zum Inhalt: Im Königsschloss wird die Geburt von Prinzessin Aurora Rose mit einem großen Fest gefeiert. Doch es gibt eine unliebsame Überraschung. Magica, die dreizehnte Fee des Reiches, die aufgrund einer alten Fehde nicht eingeladen wurde, erscheint und belegt die Prinzessin mit einem Fluch: An ihrem sechzehnten Geburtstag wird sie sich an einer Spindel stechen und sterben. Die Fee Lollipop kann den Fluch in einen 100-jährigen Schlaf abmildern und die Feenkönigin beschließt Aurora vor der ganzen Welt zu verstecken. Aber wird es den Feen auf diese Weise gelingen, die Prinzessin vor Magicas bösem Zauber zu retten?

- See more at: http://www.theater.zwettl.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1&Itemid=104#sthash.Tk4PffNn.dpuf

Im Oktober 2017 bringt die Theatergruppe Zwettl unter der Regie von Michaela Mikesch bereits ihr fünftes Märchenmusical auf die Bühne. Nach „Der Zauberer von Oz“, „Die Schöne und das Biest“, „Peter Pan“ und „Der König und Ich“ steht „Dornröschen“ nach den Gebrüdern Grimm auf dem Programm.

Zum Inhalt: Im Königsschloss wird die Geburt von Prinzessin Aurora Rose mit einem großen Fest gefeiert. Doch es gibt eine unliebsame Überraschung. Magica, die dreizehnte Fee des Reiches, die aufgrund einer alten Fehde nicht eingeladen wurde, erscheint und belegt die Prinzessin mit einem Fluch: An ihrem sechzehnten Geburtstag wird sie sich an einer Spindel stechen und sterben. Die Fee Lollipop kann den Fluch in einen 100-jährigen Schlaf abmildern und die Feenkönigin beschließt Aurora vor der ganzen Welt zu verstecken. Aber wird es den Feen auf diese Weise gelingen, die Prinzessin vor Magicas bösem Zauber zu retten?

- See more at: http://www.theater.zwettl.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1&Itemid=104#sthash.Tk4PffNn.dpuf
Aufführungstermine  Freitag, 22. März 2019 (19.00 Uhr) Premiere
  Samstag, 23. März 2019 (19.00 Uhr)  
  Dienstag, 26. März 2019 (19.00 Uhr)  
  Freitag, 29. März 2019 (19.00 Uhr)  
  Samstag, 30. März 2019 (19.00 Uhr)  
     
Veranstaltungsort Stadtsaal Zwettl, Hammerweg 2, 3910 Zwettl  
     
Kartenpreise Kategorie 1 - 14 Euro  
  Kategorie 2 - 12 Euro  
  Ermäßigung - 2 Euro für Kinder bis 15 Jahre  
     
Kartenverkauf

- Online über oeticket.com
- oeticket-Vorverkaufsstellen
(Trafiken, Raika, Sparkasse, Volksbank und Libro)
siehe auch
Rubrik
Karten
     
Abendkassa ... im Stadtsaal Zwettl
02822/52148 (ab zirka eine Stunde vor Aufführung erreichbar).

 

Auf der Bühne

 

     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

 

Hinter der Bühne

 

     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
Regie und Gesamtleitung   Evi Leutgeb

 

 

 

 

 

powered by a4Joomla.com and WVNET |Impressum | designed by Theatergruppe Zwettl 2.0 - Jürgen Zahrl | @ email - office@theater.zwettl.at

Wir teilen Ihnen gemäß der EU-Verordnung Nr. 2016/679 (DSGVO) mit, dass wir auf unserer Webseite technische Cookies und Cookies Dritter verwenden. Wenn Sie weiterhin auf unserer Webseite surfen wollen, dann bestätigen Sie bitte unsere Cookie-Nutzung. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere die Bestimmungen
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk